Exportkontrolle

Für international tätige Unternehmen ist es heute zwingend, die nationalen und internationalen Regularien im Außenhandel einzuhalten. Im Außenwirtschaftsverkehr sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene gilt zunächst der Grundsatz des freien Warenverkehrs. Beschränkungen und Anordnungen von Handlungspflichten sind jedoch möglich, wenn dies zur Wahrung bestimmter höherrangiger Schutzgüter erforderlich ist. Die Lieferung von Gütern (Waren, Technologie, Software/Datenverarbeitungsprogrammen) in andere Länder kann verboten, genehmigungspflichtig oder genehmigungsfrei sein. Eine Genehmigungspflicht hängt insbesondere davon ab, was Sie liefern wollen, in welches Land und an wen.
Unsere Programme unterstützen Sie dabei durch prozessbegleitende Prüfungen, so dass Sie alle kritischen Vorgänge jederzeit im Blick haben und somit Ihre Risiken erheblich minimieren können.